Ransomware

Welche Arten von Cyberattacke gibt es? Wir erklären Ransomware, Social Engineering & Co.

Ransomware, Social Engineering & Co: Vor diesen Cyberattacken müssen sich Unternehmen schützen

Erinnern Sie sich noch an WannaCry, Petya und GoldenEye, die Erpressungstrojaner, die 2016 und 2017 die Runde machten und Behörden in ganz Europa lahmlegten? Ransomware gehört zu den bevorzugten Techniken von Hackern weltweit. Aber nicht nur Erpressungssoftware, auch Brute-Force-Attacken, Social Engineering oder Zero Day Exploits gehören zur Toolbox der Angreifer aus dem Netz.

Sie verstehen nur noch Bahnhof? Genau deshalb haben wir diesen Artikel geschrieben. Cyberattacke ist nicht gleich Cyberattacke. Es gibt für Hacker unzählige verschiedene Möglichkeiten, an geheime Daten zu bekommen. Heißt im Umkehrschluss: Wenn Sie Ihre Daten absichern wollen, müssen Sie verstehen, welche Mittel und Methoden die Angreifer nutzen.

Nicht zuletzt, seit Anfang 2018 der Angriff auf das Datennetz der Bundesverwaltung bekannt wurde, ist Cybersicherheit wieder in aller Munde. Hier verschafften sich die Hacker wohl über Microsoft Outlook Zugang - ein E-Mail-Programm, das so weit verbreitet ist wie Sand am Meer. Über eine E-Mail mit infiziertem Anhang gelang es den Angreifern, in das Netzwerk einzudringen.

Die Fachwelt beurteilt die Attacke inzwischen als nur punktuell erfolgreich, aber immerhin: Da hat sich jemand - und es ist bis heute nicht eindeutig geklärt, wer das war - Zugang zur internen Kommunikation der Bundesregierung verschafft. Wenn die Bundesregierung schon nicht zu 100% abgesichert ist, wie sieht das dann in Ihrem Unternehmen aus?

Read more